Hans-Jürgen Reuß
Arbeitsfelder
Aktuelles
Dokumente
Publikationen
Archiv
Verbände
Kontakt • Impressum • Datenschutz
Home

Foto-Leiste

Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie Berichte zu Ereignissen aus der maritimen Welt, Kommentare und Diskussionsbeiträge sowie Hinweise auf Veröffentlichungen. Die Beiträge beruhen entweder auf Pressematerial von Unternehmen, Verbänden und Organisationen oder auf eigenen Recherchen.

 

Hybride Schiffsantriebe mit Ruderpropellern von Schottel - Mit einem neuen Oberwassergetriebe werden hybride Schiffsantriebe mit Ruderpropellern möglich, aber auch konventionelle Antriebe mit Leistungsverzweigung, zum Beispiel für einen kraftstoffsparenden Teillastbetrieb

Zum Populismus in der maritimen Industrie - ein Kommentar. Wird die Pressearbeit in vielen Unternehmen seit Jahren als billige Werbung betrachtet, so stimmen in jüngster Zeit zunehmend Motive des Marketings die Pressetexte. Und das räumt man dann auch noch ein!

Kohlendioxidemissionen 2050 - ein Kommentar. 2018 haben die IMO und die EU Zielvorgaben für die Reduzierung klimaschädlicher Emissionen der Schifffahrt bzw. aller Verkehrsträger veröffentlicht , ohne jeglichen Ansatz, wie die Werte technisch verwirklicht werden könnten

Wärtsilä 14 - Schnelllaufende Dieselmotoren waren lange Zeit in der Schifffahrt nicht sonderlich beliebt - trotz aller ihrer Vorteile, doch das hat sich geändert. Nun hat Wärtsilä es auch geschafft, in diesem Marktsegement mithalten zu können - wenn auch nicht mit einem Motor eigener Konstruktion

Schiffs-Gasmotoren 2018/2019 - -Die "Verordnungen" von IMO und EU zur Begrenzung der Kohlendioxidemissionen sollten zumindes zu einer verstärkten Nutzung von Erdgas als Schiffskraftstoff führen. Wie die neueste Marktübersicht zeigt, ist das Angebot der Motorenhersteller dafür völlig ausreichend

Mobiles Kraftwerk von Becker Marine soll Containerschiffe während der Liegezeit im Hafen umweltfreundlich mit Strom versorgen. Leider fehlt im Hamburger Hafen jegliche Infrastruktur für die Bereitstellung von Flüssigerdgas und die Situation wird sich in den nächsten Jahren nicht ändern

Schifsskraftstoff mit Schwefel < 0,5 % - Der ab Januar 2020 weltweit geltende Grenzwert wirft seine Schatten voraus. Davon könnten 70000 Schiffe betroffensein. Reedereien, die sich nicht für technische Maßnahmen entschieden haben, müssen mit erheblichen Steigerungen der Betriebskosten rechnen

SMM Welt-Leitmesse deer Schifffahrt und des Schiffbaus 2018 - eine Plattform für Entscheidungshilfen zum Thema "Schiffskraftstoff mit maximal 0,5 Prozent Schwefel? - ein Kommentar

Ballastwasser - Regularien, Prüfungen an Bord und die Marktsituation sind unverändert ein aktuelles Thema, auch wenn ein Stichtag für die Einführung fester Regeln schon zurückliegt, denn die Verbindlichkeit für alle Schiffe wird erst im Herbst 2024 erreicht sein.

NABU-Konferenz 2017 - Das Fazit: Nichts Neues hinsichtlich künftiger umweltfreundlicher Schiffsantriebe, jedoch dringender Handlungsbedarf endlich international auf allen politischen Ebenen einheitliche Spielregeln zu schaffen, wirksame Kontrollen durchzuführen und spürbar zu sanktionieren

 

Sollten Sie den Adobe-Reader benötigen: Adobe Deutschland